FavoriteLoadingMerken

Das Geheimnis der Beeren.

Beeren sind ein wahres Wundermittel gegen Freie Radikale. Doch warum genau ist das so?

Beeren können manches wettmachen. Ihre größte Stärke liegt in ihren Antioxidantien, dieser Wunderwaffe gegen freie Radikale. Oxidation bedeutet letztlich Tod, deshalb bedeuten Antioxidantien Leben. Sie verlangsamen die Alterung (durch Oxidation) und schützen uns gegen all das, was ständig unsere Gesundheit bedroht. Mit sattem Purpur, Blau und Schwarz machen die wilden Beeren ihren gesundheitlichen Wert weithin sichtbar. Bestimmend für die Farbgebung sind Polyphenole, die als Anthocyane und Anthocyanidine bezeichnet werden. Beeren enthalten auch Resveratrol (ein weiteres Antioxidans) und Dutzende weitere sekundäre Pflanzenstoffe sowie Aminosäuren, Koenzyme und weitere Ko-Substanzen, die erst noch von der Wissenschaft entdeckt werden müssen und in Beeren reichlicher enthalten und besser bioverfügbar sind als in jedem anderen Nahrungsmittel.

Beeren sind nicht nur hervorragende Lieferanten von Eisen, Magnesium, Selen, Zink, Molybdän, Kalium, Chrom und Kalzium, sondern enthalten auch Spuren von Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren. Außerdem bieten sie in verkappter Form Stoffe, die verhindern, dass überschüssiges Adrenalin die Organe schädigt. Dadurch sind Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren,Holunderbeeren, Schisandrabeeren und andere von entscheidender Bedeutung für das Leben auf der Erde. Vor allem wild wachsende Beeren sind wahre Kraftpakete, was Krankheitsabwehr, Anti-Aging-Eigenschaften und die belebende Wirkung angeht. In unserem Heavy Metal Detox Smoothie sind die wilden Blaubeeren ein wichtiger Bestandteil und auch als Rohkostqualität das Wilde Blaubeeren Pulver unvergleichbar.

Beeren sind Gehirnnahrung. Sie verbessern nicht nur die Verwertung von Vitamin B12, sondern können sogar Schäden ausbessern – kleine Läsionen, graue Zonen, Verkalkungen, Schwermetalldepots, weiße Flecken, Narbengewebe, Kristallbildungen und durch erweiterte, geschädigte Blutgefäße verursachte Verklebungen.

Du kannst täglich Beeren essen, Sie werden dich schützen und vor allem  vor Krankheiten und Schädigungen Deines Gehirns schützen, sei es Krebs, ALS (amyotrophe Lateralsklerose), Alzheimer, Demenz, Parkinson, Gehirnschlag, ein Aneurysma oder Migräne. Bei allen Krankheiten mit neurologischen Symptomen sind Beeren die erste Wahl.
Auch im Hinblick auf die Herzgesundheit sind Beeren unschlagbar. Beeren sind einzigartig, wenn es um den Schutz der Klappen und Ventrikel geht, sie können sogar verhärtete Fettablagerungen in den Blutgefäßen auflösen. So eine einfache Beere ist absolut unschlagbar darin, uns den Gang zum Kardiologen zu ersparen, schreibt Anthony.

Wenn Du deine gesunden Darmbakterien und andere Mikroorganismen mit dem denkbar besten Präbiotikum versorgen möchtest, dann gib einen Löffel von unserem naturreinen Honig in deine Beerenschale.

Auszug aus: William, Anthony. „Medical Food.“ 

Noch ein Tipp von Anthony:

Um die Nebennieren zu stärken und den Blutzucker auszugleichen, eignet sich eine Portion Beeren an einem sonnigen Tag. An einem bewölkten Tag unterstützt sie die Reinigung der Leber und vertreibt Deine Trägheit.

Auszug aus: William, Anthony. „Medical Food.“ 

Warum wilde Blaubeeren?

Wilde Blaubeeren sollen laut Anthony Schwermetalle aus dem Gehirn ziehen. Blaubeeren sind Stresskiller gegen oxidativen Stress. Aber Achtung, nicht zu verwechseln mit den konventionellen Kulturheidelbeeren, diese das ganz Jahr im Supermarkt zu finden sind. Wilde Blaubeeren werden nur im Juli bis September geerntet und Sie haben einen besonders hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, somit an natürlichen Antioxidantien. Die Blaubeeren haben sich als wirkungsvolle Cholesterinsenker bewiesen, wirken durch einen besonders hohen Gehalt an Anthocyanen gegen Makuladegeneration, grauen und grünen Star und Herzerkrankungen.Der Körper ist in der Lage, sich selbst zu helfen – mit der Unterstützung von Antioxidantien. Sie machen die Zellen besenrein, in dem sie freie Radikale neutralisieren. Antioxidantien befinden sich in vielen Lebensmitteln – warum die wilde Blaubeere weit an der Spitze liegt, ist schnell erklärt: Wissenschaftler haben den Wert des Gehaltes an Antioxidantien erkannt, ihn gemessen und ihn tabellarisch erfasst: Welches Lebensmittel bietet wieviel Antioxidantien? Den Wirkungswert haben sie ORAC genannt – eine Abkürzung, die die Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren, beschreibt: Oxygen radical absorbance capacity. Und natürlich haben die Wissenschaftler auch festgestellt, wieviel ORAC-Einheiten der Körper täglich benötigt, um ausreichenden Schutz gegen freie Radikale zu haben: 5.000 ORAC sind es. Zum Nachrechnen: 100 Gramm frische Blaubeeren haben bereits 2.400 ORAC. Getrocknet übertreffen sie sich selbst mit 6.377 ORAC. Und wer wilde Blaubeeren, die Selbstgepflückten also, trocknet, der hat mit 9.621 ORAC die höchste Form.

Quelle: http://orac-info-portal.de

MEHR SOULFOOD

Powerhouse Supplements

‘Anthony William empfiehlt ausschließlich reine  Supplements, keine Mischungen, denn nur die pure und reine Quelle bringt die erhoffte Wirkung. Eine Mischung aus mehreren Substanzen bedeutet keine Kombination von Wirkungen sondern eine Minderung dieser.

READ MORE »

Keine Angst vor Obst

‘Antioxidantien in Obst Früchte enthalten unentdeckte Antioxidantien, die essenziell für das Überleben in der heutigen Zeit sind. Obst hat unzählige noch unbekannte und einige wenige bekannte Antioxidantien und wir können es in großer Menge zu uns nehmen.

READ MORE »

Gemüse Antipasti

Antipasti ist wundervoll und gesund! Wir zaubern aus Zucchini, Aubergine, Paprika und kleinen Highlights eine leichte und leckere Mahlzeit.

READ MORE »

OHHH, AUCH INTERESSANT

Interview – mit Anika humandesignstories

‘Du bist perfekt designed! Interessant, das klingt gut – aber wie passt denn nun dein Umfeld, deine Strategie und dein Marketing zu mir, fragst du? Und es geht noch weiter … Wie triffst du Entscheidungen, welche Aufgabe passt zu dir und vor allem: Wie findest du zu deiner inneren Autorität, so dass du nie wieder im Aussen fragen musst, was gut, gesund und sicher für dich ist.

READ MORE »

Interview – mit Peter Schöber

In meinem persönlichen Prozess habe ich nach und nach zu jener Selbstliebe gefunden, die das Ziel des HD ist. Dort angekommen, habe ich entdeckt, dass die Selbstliebe nur die Basis dafür ist, andere lieben zu können.

READ MORE »