FavoriteLoadingMerken

POWER stone Schungit –
die stärksten Antioxidantien
der WELT

Der Schungit hilft 
deinem Körper, zu heilen,
Toxine auszuleiten,
 freie Radikale zu bekämpfen 
und Mineralien 
zu liefern. Doch warum?

Die FULLERENE können zwei freie Radikale dazu bringen, mit sich selbst zu reagieren und sich zu zerstören –  das ist das besondere an der Fullerene im Schungit!

Hast du schon mal vom Schungit gehört? Wahrscheinlich nicht, denn das Wissen über seine unfassbare Heilwirkung besteht noch nicht lange. Der Stein kommt ausschließlich aus zwei Minen im russischen Karelien, wo die Menschen seinen Nutzen schon Jahre erforschen. Und dieser ist wirklich unfassbar, denn der Schungit verfügt durch seine einzigartige Struktur über die stärksten Antioxidantien, die es gibt.

Was sind Antioxidantien? Die Bezeichnung „Antioxidantien“ wirst du auf unserer Website sehr oft lesen, daher ist es wichtig zu verstehen, was dies genau ist. Die Antioxidantien schützen dich vor den freien Radikalen, die dein Körper selbst während verschiedener Stoffwechselprozesse bildet, oder durch schädliche Einflüsse von Außen in deinen Körper gelangen (Zigaretten­rauch, Umweltgifte oder UV-Strahlung).

Freie Radikale wiederum sind Atome oder Molekülbruchstücke, denen ein Elektron fehlt um stabil zu sein. Um sich selbst zu stabilisieren versuchen diese winzig kleinen freien Radikale anderen Molekülen die Elektronen zu entreißen und richten somit großen Schaden an. Durch diesen Prozess kommt es zu einer erhöhten Anzahl an freien Radikalen und der oxidativen Stress entsteht, was zu folgenden Krankheiten führen kann:

  • Arteriosklerose
  • Herz-Kreislauf­erkrankungen
  • Arthritis
  • Vorzeitige Alterung
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Demenz
  • Krebs
  • Nervenkrankheiten

 

Ein anschauliches Beispiel für diesen Prozess kannst du selbst mit einem Apfel ausprobieren: Ein angeschnittener Apfel wird braun. Träufelst du das antioxidative Vitamin C in Form von Zitronensaft auf diese stellen, siehst du, dass die Oxidation verhindert wird und der Apfel seine Farbe behält. Das gleiche machen Antioxidantien mit den freien Radikalen im Körper.

Was hilft gegen die freien Radikale? Wie kann man also diesen Prozess verhindern? Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Eine ist die gesunde Ernährung mit antioxidativen Lebensmitteln, sprich Obst und Gemüse. Je größer der Anteil in deiner Ernährung ist, desto besser. Die zweite Möglichkeit ist die Fullerene, die im Schungit erhalten ist.

Fullerene Der Heilstein Schungit besteht zu großen Teilen aus Kohlenstoff, daher auch seine schwarze Farbe. Die restlichen Bestandteile bilden nahezu alle uns bekannten Mineralien sowie sogenannte Fullerene, die das Wunder des Steins ausmachen. Sie sind stabile Antioxidantien, die als einzige Antioxidantien über einen langen Zeitraum in unserem Körper aktiv sind, um dort den freien Radikalen entgegenzuwirken.

Antioxidantien, die wir durch eine vitaminreiche Nahrung zu uns nehmen können, ersetzen das fehlende Elektron dieser Moleküle und machen sie somit unschädlich. Allerdings ist damit auch das Antioxidans verbraucht. Die Fullerene können als einzige Antioxidantien zwei freie Radikale dazu bringen, mit sich selbst zu reagieren, um somit nicht selbst zerstört zu werden, sondern weitere freie Radikale bekämpfen zu können – das ist der Unterschied und das besondere an der Fullerene im Schungit!

Der Schungit wirkt somit genau an der Stelle, an der dein Körper es braucht, den Heilungsprozess zu starten, freie Radikale zu bekämpfen, Toxine auszuleiten und fehlende Mineralien zu liefern.

Wasseranreicherung mit Schungit Um die Fullerene in unseren Organismus zu bringen, wird empfohlen Wasser mit Schungit-Splittern anzureichern und dieses somit zu reinigen, zu energetisieren, zu mineralisieren und zu beleben. Da die Fullerene wasserlöslich sind, setzen sie sich in dem Wasser frei.

Am besten dafür geeignet ist Edelschungit, der auf Grund seines höheren Gehalts an Fullerenen zehnfach so stark wirkt wie normaler Schungit. Es reichen hier 30 Gramm statt 200 Gramm pro Liter, wie bei normalem Schungit. Die Splitter müssen im Gegensatz zu normalen Schungitsplittern nie ausgewechselt werden.

Schungit als Schutz vor Elektrosmog In anderen Formen, wie in seiner Naturform, als Würfel oder Pyramiden dient der Schungit uns als Schutz vor allgegenwärtigem und immer stärker zunehmendem Elektrosmog, zum Beispiel elektromagnetischen Feldern, Wasseradern oder Radioaktivität. Unser Körper kann Strahlungen nicht immer eigenständig neutralisieren, ist ihnen aber durch WLAN, Bluetooth und allen elektronischen Geräten permanent ausgesetzt.

Der Schungit kann diese Strahlungen positiv umwandeln. So eignen sich kleine Plättchen zur Befestigung am Smartphone, Schungit-Eier für Räume, in denen man entspannen möchte, und Pyramiden oder Würfel für große Flächen, da sie eine hohe Weitwirkung haben. Auch als Kette kann der Schungit unseren Körper im Alltag vor Strahlungen schützen.

Weitere Wirkungen des Schungit Körperliche Beschwerden sollen sich nicht nur durch das Trinken von Schungitwasser lindern lassen. Hier reichen auf einem Liter für eine Person 30g Edelschungit aus oder 100g Edelschungit für die Versorgung der ganzen Familie. Ein Becken mit Schungitsplittern kann wunderbar als Fußmassage dienen, die Toxine durch die Füße ausleiten und Meridiane befreien soll.

Die Strukturierung von Bade- und Gesichtswasser mit Schungit wird ebenso empfohlen, denn die Haut ist unser größtes Entgiftungsorgan und kann nicht richtig entgiften, wenn sie mit ungefiltertem Wasser direkt wieder Giftstoffe aufnimmt. Sogar Obst soll man umstrukturieren können, in dem man es auf eine Schungitplatte legt, um ihm eine neue Energie zu verleihen.

Der Schungit wirkt schmerzstillend, antiallergen, antioxidativ, entzündungshemmend, blutdrucksenkend, krebsvorbeugend, bronchialerweiternd, stressreduzierend, antidepressiv, krampflösend und hat eine positive Wirkung auf das zentrale Nervensystem. Er verstärkt außerdem die Wirkung anderer Heilsteine, indem er als Katalysator wirkt und dient als Informationsträger, -speicher und -überträger. Ein echter Wunderstein also!

Unsere Empfehlung zur Anwendung von Edelschungitwasser.
Du kannst mit 30g starten und diese für 1 Liter stillem Wasser nutzen. Hierfür wasche die Steine kurz unter klarem Wasser ab und lege sie dann in dein Glasgefäß. Fülle die Flasche Abends mit stillem Wasser auf und lasse das Wasser über Nacht mit den Schungit Steinen wirken. Trinke das Wasser über den Tag verteilt und beginne wieder Abends deinen Behälter aufzufüllen. Du kannst Schungitwasser täglich trinken. Edelschungit muss nicht gereinigt werden, wir waschen die Steine trotzdem alle paar Tage unter fliessendem Wasser ab. Die Steine können auch braune Flecken bekommen, dass zeichnet die Echtheit der Steine aus.

Wenn du Fragen hast, maile uns gerne an hello@holistic-lifestyle.de

Autor: Bianca & Martin

OHHH, AUCH INTERESSANT

Kolloidales Silber bei Krebs?

‘Kollodiales Silber gegen Krebs? Im entsprechenden Fallbericht vom Januar 2019 schreiben Wissenschaftler der University of Texas Southwestern folgendes: „Die Einnahme der Silbernanopartikel führte zu einer dramatischen, vollständigen und dauerhaften Rückbildung des Krebses im Kopf- und Halsbereich (Plattenepithelkarzinom). Auch alle Metastasen in der Lunge und der Leber verschwanden. All das geschah, ohne dass gleichzeitig eine der üblichen Krebstherapien durchgeführt wurde.“

READ MORE »

Die Wahrheit über Zucker

‘Der durchschnittliche Deutsche konsumiert 36 kg Zucker im Jahr. Davon werden jedoch nur knapp 17 Prozent tatsächlich gekauft. Denn Zucker befindet sich in Brot, Schinken, Säften, Keksen, Süßigkeiten und Fertigprodukten – also oft in Produkten, bei denen wir gar nicht damit gerechnet hätten.

READ MORE »